Home > News > iPad Air im Test

iPad Air im Test

27. 11. 2013

Seit Anfang November ist das neue Apple-Tablet mit iOS 7 auf dem Markt. Das Online-Portal teltarif.de testete das iPad Air auf Leistung und Anwendung. Insbesondere die Haptik und die Bedienung überzeugen die Tester von teltarif. Für Besitzer eines iPads aus dem vergangenen Jahr besitzt empfiehlt sich ein Neukauf allerdings nur bedingt.

Im ersten Eindruck schildern die Tester von teltarif die gute Verarbeitung des neuen iPads. Ebenfalls auffällig ist das schlanke Design, was eher an das iPad mini erinnert – Trotz des größeren Displays mit 9,7 Zoll. Die Fläche des Bildschirmes wird jedoch deutlich besser genutzt als bei den „großen“ Vorgängern. Das iPad Air wiegt zudem weniger als seine Geschwister und ist damit ein Leichtgewicht unter allen 10-Zoll-Tablets.

Gute Leistung bei LTE und UMTS

Auf dem neuen Apple-Tablet ist das aktuelle Betriebssystem iOS 7.0.3 installiert. Wie schon bei den neuen iPhone-Modellen ist mit dem iPad Air die Nutzung von allen relevanten LTE-Frequenzbändern möglich. Das Gerät funkt demnach sowohl auf der 800, 1.800 als auch 2.600 Megahertz-Frequenz. Dies geschieht mit LTE der Kategorie 3, sodass Downloadraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) möglich sind. Im UMTS-Netz bietet das iPad Air dank DC-HSPA eine Top-Performance von bis zu 42 Mbit/s.

Der Betrieb des Tablets wird im Test als „absolut flüssig“ beschrieben. Der neue A7-Prozessor bringt einen Geschwindigkeitsschub, der sich im Vergleich mit dem iPad 3 deutlich bemerkbar macht, so teltarif.

Gesamtnote 1,3 – Vor allem aufgrund von Verarbeitung und Bedienung

Ebenfalls positiv wird die Leistung des Displays bewertet. Mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel liegt die Displayqualität zwar nicht an der Spitze aller Tablets, überzeugt jedoch im Test mit einer guten Performance. „Einen deutlichen Schritt nach vorne hat Apple bei den im iPad Air verbauten Lautsprechern gemacht“, so die Tester von teltarif. Diese bieten nämlich einen ordentlichen Stereo-Sound für die Wiedergabe von Audio-Diensten ohne Kopfhörer.

Im Fazit des Tests werden noch einmal die gute Haptik und die Leichtigkeit des iPad Air betont. Außerdem wird auf die zugehörigen kostenlosen Apps eingegangen. So bekommen Käufer des Gerätes nun auch das iWork-Office-Paket und die iLife-Apps gratis dazu. Teltarif empfiehlt Besitzern von iPads älterer Generationen den Neukauf jedoch nur, wenn das Gerät älter als ein Jahr alt ist. „Die dritte und vierte iPad-Generation unterscheidet sich im Funktionsumfang nur gering vom iPad Air“, so teltarif. In der Gesamtnote erhält das neue iPad eine 1,3, wobei sich insbesondere die Verarbeitung und die Bedienung positiv auf die Note auswirken.

Autor: LS